leainchile
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/leainchile

Gratis bloggen bei
myblog.de





nordchile

9-junie-2006
ich stehe wie immer um 7.00uhr auf aber heute ist alles anders denn nach dem duschen muss ich nicht in meine schuluniform...nein ich schluepfe in stinknormale klammotten, schmiere mir brote , greife nach meinber vollgepackten reisetasche und auf gehts.
yara(die oestereicherin)und ich steigen um 9.oo frueh in denn bus nach santiago, 7 stunden spaetter treffen wir uns dort mit 38 anderen afs-sern,unsren betreuern,und unserem neuen reiseleiter.
wir steigen in denn grossen, blauen bus der und die naechsten 11 age ueberhin begleiten wird...und denn ich am ende ie die pest hassen werde.wir sind die ganze nacht durchgefahren.....morgens so gegn 7.00 sind mene augen dann zum ersten mahl seit stunden wieder aus dem fesnter geglitten und das einzige was ich sehen konnte war sand...und zwar unglaublich vile sand ueberhaupt war eigentlich ueberall snd....und dann tauchten auf einmahl haeuser auf...einfach so, obwohl da ja gar nichts war (ausser sand)...naja die haeuser wurden dann immer mehr und als wir dann in die stadt ( die uebriegens caldera heisst)fuhren hab ich auch palmen und wasser gesehne.wir waren fruestuecken, duschen.......
es ging von caldera gings dann unteranderem(hab die route grad nich im kopf)nach san pedro de atacama, iquique,arica(die noerdlichste spitzt chiles), antofagasta und la serena.
wir haben 2 naechte im bus gepennt und da die abstaende dieser staedte so weit auseinander lieben hab ich die haelfte der zeit in diesen 11 tagen bestimmt im bus gesessen.
tja ansonsten war es zwar morgens und abends etwas kuehler aber am tag war es so warm das ich nur in shirts rumgerannt bin.
der norden chiles ansich ist vielmehr so wie ich mir chile immer vorgestellt habe....die haueser, das wtter, die leute.....aber esist auch echt touristisch.
ich war in museen, hab mir kolonialzeitliche haeuser angeguckt,chilenische mangos gegessen, mir bananebaeume und den ozean angeguckt....war in der wueste spazieren und hab einen blick auf die wichtigstenstadte da oben geworfen.
gegessen hab ich auf dieser reise unglaublich abwechslungsreich:reis mit fleisch, fleisch mit reis, huenchen mit reis und reis mit huenchen......ach ja und pappiger salat. obwohl ein mahl waren wir auch beim chinesen....
die hotels waren ok wenn man mahl davon absieht das die badezimmer im norden anscheinend nochs chlimmer sind als hier !ich meindamit das man nur kalt duschen kann oder das wasser miten in der dusche aufhoert is ja noch zu ertragen aber wenn die toilettenspuelung nich funktioniert, es keine wasser im waschbecken gibt oder ich die klotuer aushebe n muss umsie zu opeffnen na ja da wirds schon nervig(vor allem wenn das in tatsaechlich JEDEM bad passiert)
aber wir wollen ja nicht jammern.=)
ich bin brauner geworden, hab den dort herschenden sommer genossen und es hat wirklich spass gemacht das alles zu sehen .
allerdings muss ich sagen das ich nie wieder in meinem leben mit einer reisgruppe verreissen will. man kann sich nicht angucken was man will und immer dann wenn etwas interresant war musste ich gehen hatte aber dann an den langweiligsten stellen ewig zeit um mir ein sovenr zu kaufen...es war einfach zu wenig zeit um mehr als nur einen fluechtigen eindruck vom norden zu bekommen.....
na guty ich geh jetzt essen
alles gute fuer euch
lea***
20.6.06 19:42


¿revulotion?

hey ich weiss ja nich obs bei euch in den nachrichten kommt aber in ganz chile (von arica bis punta arenas)streiken die schueler....sie sind unzufrieden mit ihrer bildung.
zu wenig geld vom staat, zu langer unterricht mit zu schlechtem inhalt....sie wollen eine reform und vor allem sind sie der meinung das :"¡¡¡bildung ist kein privileg es ist ein recht!!!"
sie meinen damit das die "familien ohne geld)sich keine bildung leisten koennen..sie haben enfach keine chance....(und damit meinen sie nicht mahl die unterschicht chiles weil die sitzt so tief das man sie schon gar nicht mehr sehen kann(oder will??)...sind ja eh alles kriminelle die nichts lernen oder arbeiten wollen...oder?
nun ja beeindruckend finde ich das es so gut funktioniert...lansdesweit!!demos, protest,wiederspruch..haette ich chile gar nicht zugetraut aber das liegt an meinem direkten umfeld...man muss sich nur immer vor augen halten das die mehrheit die neue praesidentin wollte (auch wenn ich von dieser mehrhei erst 2 leute kennen gelernt habe...)
es ist das erste mahl das die schueler demonstrieren...die 3 mahl davor als etwas aehnliches passierte waren es nur die studenten....
jedenfalls bin ich heue und gestern nicht in der schule...meine eltern sind der meinung das es eh keinen richtigen unterrichtgibt(was stimmt denn auch wenn ich auf der einzigen schule bin die nicht offiziel im protest ist...wir sind von alles andern schuelernder stadt als weicheier verrufen weil es eben theoreisch unterricht gibt...aber er ist noch schlechter als sonst..)
na ja ....so is das halt..also mich hat die kampf-und diskusionsbereitschaft meiner klasse echt erstaunt...bis mir klar wurde wo das ploetzliche interrese kommt....von den demonstranten die sich vor unserer schule versammeln wenn wir unterricht haben und
" MARMONEN"(muttersoehnchen/weichei)bruellen und uns auslacen...na kalr damit konn sich die hoere schicht von los angeles nicht abfinden..ich meine was faellt denen denn auch ein die 2 teuerste schule der stadt zu beschimpfen..mein das laesst man sich nicht geafllen und man versucht auszubrechen...wenn sich dann aber die inspekoren in denn weg stellen versinkt die uebermut im boden....wer will es cshon riskieren suspendiert zu werden nur weilson paar leute kein geld fuer den schulbus oder die uni zulassungspruefung haben...????!
aber es gibt auch leute dies ernst meinen und ich meine sie machen sich ja immerhin wirklich gedanken....ich bin uebriegens voll fuer sdiese demos nur leider verbietet mir afs an demos teilzunehemen...und naja wenn nicht mein vater da arbeiten wuerde..waers bestimmt egal aber so......
na ja ansonsten alles wie immer..schule, freunde treffen, mahl wieder nicht beim chor gewesen obwohl ichs mir vorgenommen hatte.....jaja endert sich halt auch hier nich so viel.

ausser das ich heute in einer woche schon im bus nach santiago sitze...11 tage werde ichmit den anderer afsern den trockenen norden chiles durchreisen!! wird sicher coll..
also alles liebe lea
2.6.06 18:30


nach temucco und zurueck...

hey also die letzte woche hab ich etwas ruhiger angehen lassen weil ich noch nen bischen restfett von concepcion war....schule, in der stadt rumbummeln...na ja was vieleicht noch interesant ist is das ich am donnerstag in textil mit meinem pulli angefangen habe und mich bestimmt 3 mahl an der gleichen stelle vernaeht hab....na ja fuer den fall das ich morgen wieder zur schule darf (ehrlichgesagt bezweifle ich es)werd ichs ordentlich machen!
jaa warum ich momentan nicht in der schule bin? also das fing dienstag mit selñsamen halsschmerzen an und ist jetzt eine infektion im hals mit angeschwollener mandel und dazu ( damits nich zu langweilig is ) hab ich IM mund herpis was heisst das mein zahnfleisch wund und angeschwollen ist und ich komische entzuendete blaeschchen auf der zunge hab.
aber na ja meine mandel schwillt schon wieder ab!!

na ja freitag nach dem mittagessen bin ich mit yara nach temucco gefahren...zu marie einer anderen deutschen austauschschuelerin hier...wir waren um 22 uhr dort und wurden ( wie typisch chilenisch) 25 minuten spaetter abgeholt.
haben abendbrot gegessen ( ich denke maries gastmutter ist inzwischen der meeinung das ich magersuechtig bin weil ich ihr nicht erzahlen wollte das ich krank bin und aber kaum was essen konnte..) na ja danach haben wir uns mit nina einer super lieben norwegerin ( auch afs) getroffen...am naechsten tag sind wir mit maries gastschwester zu deren landhaus ( wo der vater arbeitet) gefahren...es war riesieg, liegt auf einem kleinen huegel und hat unglaubliche land und viehmaengen zugehoerig. es hat mich total an " das geisterhaus" von isabel allende erinnert!!
nach der besichtigung des hauses gings los. ihr koennt euch nicht vorstellen wie gluecklich ich diesen nachmittag war!!!!!!!!!
wir sind auf kleine, chilenische pferde gestiegen (mit weternsattel und einhaendig reiten..)und 1 1/2 stunden ausgeritten!
ich war nicht nur ueberwaelltigt von diesen soo typischen pferden sondern auch von dieser landschaft!!!!!!es ging irgentwelche huegel hoch und runter ( von oben konnte man den ozean sehen ) also es war nur lustig!!!ging zwar manchmahl ganz schoene abhaenge och und runter und ich waer fast in ne kuh reingallopiert weil die so bloed war...ach und ertrunken waeren mein ponypferd und ich auch beinah weil da waren immer so wassergraeben und es wurde dann hal auf einmahl ganz schoen dunkel und wir wollten schnell zuruech da war uns so einer im weg...die schwester von marie meinet wir koennen versuchen durch zu reiten...tja sie is da aufgewachsen dacht ich mir und bin los ( ich sollte zuerst weil die andern pferde sich geweigert haben...was meiner meinung nach schon nen schlechtes omen war ) na ja mein treues tier hat sich dann von mir ueberzeugen lassen reinzugehen aber es war so schlick-sumpf boden und wir sien inerhalb von 2 sekunden nen ganzes stueck eingesagt und da hat das tierchen echt panik gekriegt aber wir kamen doch noch fast problemlos raus!!!
hach war wirklich ein huebsches tier!!hat spass gemacht der ausrit!!!
abends gings wieder in die stadt und wir ham uns mit chilenen, der norwegerin und 2 us-amis getroffen....jaa it was a kind of boring....
sonntag gings noch in die stadt, und abends zurueck.....jaa

na ja und seit sonntagabend lieg ich halt im bett aber keine sorge der gastvater von yara ist speziallist fuern hals und einer der besten aertzte der stadt...also er war mir nie so sumpatisch (ok das ist jetzt falsch geschrieben oder??)
aber er hat mir nich nur sofoert nen termin gegeben er war gestern auch schon auf hausbesuch da....na ja ich muss ziemlich viel tabletten und so schlucken....na ja wird schon wieder!!=)

soo dann noch mahl kurz zum wetter hier:scheisse....entweder es regnet 3 tage in stroemn durch oder ich frier mir den arsch ab. wobei also es is so das deutschland ja viel kaelter wird aber ich mein denktmahl an den winter...wie sind da unsre wohnhauser und schulen??richtig warm! und das is hier gar nichts weil in den wohnhaeusern gibt es keine heizungen..entweder du hast nen offen oder nen estufer ( blechkasten mit flamm drin )
na ja is ja alles ganz nett aber heitzt kein haus auf!! und dieses jahr ist auch noch ungewoehnlich trocken..." kaum " regen und deswegen is es halt auch kaelter...aber na ja so is das halt...chile eben...

also gut dann..ich denk an euch ne..=) ciau lea
24.5.06 18:11


grosse wuensche..

und zwar wuensch ich jetzt allen 10 klaesslern die das lesen viiiiiiel gluecck bei den pruefungen und nat den abiturienten die noch ne nachpruefung machen muessen...
also alles gute...(vor allem montag in mathe)
und ciau...
19.5.06 00:47


concepcion:

im chilenischen volksmund einfach nur conce genannt ist es glaub ich die 2 groesste stadt chiles. hinter santiago versteht sich!
ich fand sie haesslich und sie sah eindeutig nicht wie ne grossstadt aus!
aber im gegensatz zu los angeles muss ich echt sagen wow
freitag nach der schule kam yara mit zu mir ..wir ham gechillt, abends was getrunken...alles einfach nur ganz ruhig....mit (endlich mahl wieder)tieferen gespraechen und angagierten diskussionen. samstag um halb acht klingelten dann die wecker..die taschen wurden ueberprueft und noch schnell brote geschmiert(gott sei dank hatten wir kaese im haus ! mit marmelade waers ecklig geworden weils nur winzige servierten zum einpacken gab)..mein vater hat uns vorm busbahnhof rausgelassen und wir haben den erst moeglichen bus nach conce genommen.dort waren wir mit meinem aeltesten bruder verabredet (er studiert und wohnt ddort und hatte sich beriet erklaert uns alles zu zeigen)..nun ja er kam wie immer 20 minuten zu spaett. wir sind schnell in sein appartmen, sachen abgelegt und dann haben yara und ich uns allein auf den weg gemacht um das zentrum etwas zu erkunden . wir sind ewig rumgelaufen als unser blick auf ein schild mit der aufschrift: kebab fuer 990 pesos, fiel.
wow war der erse gedanke, kebab das heisst doch doener!!
erwartungsvoll betretten wir das lokal und bestellen einen.
vieleicht haette mich die frage ob ich pepiño (eine suesse, ziemlich waessrige freucht)drauf haben will ja schon skeptisch machen sollen...aber sie ats nicht.
das was dann auf meinem teller lag war zwar lecker aber soo eindeutig nicht tuerkisch sndern chilenisch das wir uns ein lachen nicht verkneifen konnten. es war ein grosses rundes weisses brot( wie immer etwas trocken)mit tomatenscheiben (wer keine chilenischen tomaten kennt weiss nich was tomaten sind glaubt mir tomaten und aepfel schmecken wie ganz andere fruechte dsie nur zufaellig genauso heissen und aehnlich aussehen)und kleingehackseltem gekocten huenschenfleisch.aber na ja lecker wars trotzdem..
am nachmittag ham wir uns dann wieder mit meinem bruder alejandro getroffen, die universitaett und die kunstakademie besucht.und zum guten abschied noch in die lieblingskneipe seines mitbewohners.
am ende mussten wir in eine entfernte vorstadtsiedlung in der die schwaegerin meier tante lebt (also nich das ich mine tante kennen wuerde aber hey...familieis halt familie..)
sie wohnt dort in einem niedlichen kleine haus...ganz alleie.
am naechsten morgen haben wir dort gefruestueckt und sind dann nach lota gefahren.
lota ist ein ca 1 1/2 stunden entferntes kleines verdammt armes dorf...wir sind da erst rumgebummelt und dann an den nahen strand gefahren. es war grauer himmel und der pazifische (?)ozean ist in brausenden wellen an den leeren, etwas schmutzigen strand geschlagen...jede welle klang wie ein entfernter donnerschlag.
wir haben in einem kleinen, ziemlich abgefrackten restaurant empanadas gegessen und uns dann an den strand gesetzt und den moeven zugekuckt.
am montag gings noch mahl in die innenstadt von conce wo yara und ich muttertagsgeschenke und gute photoaugenblicke gesucht haben.
um sechs sind wir dann in denn bus und standen prommt noch ne 3/4 stunde im stau....es wardunkel und obwohl wir muede, verspannt und hungrig waren haben wir uns entspannt und ausgeglichen gefuehlt....fuer ein wochenende hatten wir nicht das gefuehl uns staendig rechtfertigen zu muessen, angestarrt, beobachtet und konroliiert zu werden...wir ein wochenende konnten wir wie selbst sein.
denn auch wenn ich mich hier wohl fuehle ist es doch eine ganz andere geselschaft und mir ist gar nicht aufgefallen wie ich immer ruhiger und vorallem "damenhafter"geworden bin, das gerade sitzen, die art die beine zu ueberschlagen und das nette nicken, laecheln und kopfsenken kommt fast automatisch.....

na dann bis demnaechst..lea
17.5.06 01:35


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung